Auf­grund der Situa­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus muss­te der ASPV die dies­jäh­ri­ge Gene­ral­ver­samm­lung (GV) erneut schrift­lich durch­füh­ren. Die Ein­la­dung zur schrift­li­chen Stimm­ab­ga­be wur­de allen Mit­glie­dern anfangs Juni 2021 ver­schickt. Die soge­nann­te “Rest-Gene­ral­ver­samm­lung” fand in Anwe­sen­heit aller Vor­stands­mit­glie­der und der Revi­so­rin, Susan­ne Wid­mer, am 29. Juli 2021 statt. Gemein­sam wur­den die ein­ge­gan­ge­nen Stimm­zet­tel kon­trol­liert und aus­ge­zählt. Von 988 Mit­glie­dern haben 290 ihre Stimm­kar­te ein­ge­reicht. Dies ent­spricht einer Stimm­be­tei­li­gung von 29.4 %.

Der Vor­stand des ASPV freut sich, dass sich so vie­le Mit­glie­der auch ohne phy­si­sche Teil­nah­me­mög­lich­keit aktiv ein­ge­bracht haben. Alle Anträ­ge wur­den mit einem deut­li­chen Mehr ange­nom­men und alle Vor­stands­mit­glie­der und die bei­den Revi­so­ren für vier Jah­re wiedergewählt.

Die hohe Stimm­be­tei­li­gung sowie die kla­ren Abstim­mungs­re­sul­ta­te sind für den Vor­stand Ansporn, sich auch wei­ter­hin aktiv für sei­ne Mit­glie­der ein­zu­set­zen. Dis­kus­sio­nen rund um die Pen­si­ons­kas­se (APK), die Mas­sen­ent­las­sung im Con­ti, Lohn­de­bat­ten im Gros­sen Rat etc. wer­den den ASPV auch in den kom­men­den Mona­ten inten­siv beschäf­ti­gen. Wir blei­ben für Sie am Ball!