Mit der Absage der physis­chen Gen­er­alver­samm­lung im Jahr 2020 war die Hoff­nung gross, dass wir Sie im Mai 2021 wieder zur Gen­er­alver­samm­lung im Restau­rant Schützen in Aarau begrüssen dür­fen. Die ver­gan­genen Monate haben uns aber gezeigt, dass eine Pla­nung in der jet­zi­gen Sit­u­a­tion äusserst schwierig ist. Auf­grund der aktuellen Sit­u­a­tion bleibt dem Vor­stand des ASPV nichts anderes übrig, als die Gen­er­alver­samm­lung auch 2021 schriftlich durchzuführen. Das heisst für Sie, liebe ASPV-Mit­glieder, dass Sie Ihre Rechte auch im Jahr 2021 mit­tels Stimmkarte auss­chliesslich schriftlich (per Post) ausüben kön­nen. Die soge­nan­nte “Restver­samm­lung”, an welch­er zwin­gend eine vor­sitzende Per­son aus dem Vor­stand, eine pro­tokollführende Person/stimmenzählende Per­son und gegebe­nen­falls ein/eine Revi­sion­sstel­len­vertreterIn teil­nimmt, find­et zwar wiederum statt, jedoch lei­der auch 2021 ohne physis­ches Teil­nah­merecht der Mitglieder.

Der Ver­sand der Trak­tanden­liste und Anträge inklu­sive der entschei­drel­e­van­ten Unter­la­gen, Infor­ma­tio­nen und der Stimmkarte erfol­gt voraus­sichtlich in der Kalen­der­woche 23 (zweite Juni-Woche 2021). Die “Restver­samm­lung” wird Ende Juli die einge­gan­genen Stim­men ver­i­fizieren und auszählen. Das dazu erstellte Pro­tokoll sowie die Ergeb­nisse wer­den im Anschluss per ASPV-Newslet­ter elek­tro­n­isch bekan­nt gegeben und auf der ASPV-Home­page publiziert.

Die Trak­tanden für die schriftliche Gen­er­alver­samm­lung sehen wie fol­gt aus:

  1. Pro­tokoll der Restver­samm­lung vom 29. Juli 2020
  2. Jahres­bericht 2020
  3. Jahres­rech­nung 2020, Revisionsbericht
  4. Bud­get 2021
  5. Jahres­beiträge 2022
  6. Gesamterneuerungswahlen (Prä­sid­i­um, Vor­stand und Revisoren)

Anträge für eine Anpas­sung der oben erwäh­n­ten Trak­tanden­liste sowie zusät­zliche Trak­tanden kön­nen bis spätestens am 18. Mai 2021 per E‑Mail an info@aspv.ch oder per Post (Aar­gauer Staatsper­son­alver­band, Frau Sarah Müller, Hofack­er 367, 5044 Schloss­rued) schriftlich ein­gere­icht wer­den. Die Anträge müssen bis am 18. Mai 2021 beim ASPV einge­gan­gen sein.

Nach dem Mot­to “die Hoff­nung stirbt zulet­zt” schauen wir pos­i­tiv vor­wärts und hof­fen fest, Sie per­sön­lich an der Gen­er­alver­samm­lung 2022 begrüssen zu kön­nen. Wir danken für Ihr Ver­ständ­nis. Geniessen Sie die Ostertage und bleiben Sie gesund!