Die APK hat am 30. Sep­tem­ber 2020 auf ihrer Inter­net­seite mit­geteilt — ohne (gle­ichzeit­i­gen) direk­ten Infor­ma­tions­fluss an die Ver­sicherungsnehmenden und den ASPV -, dass der Umwand­lungssatz zum vierten Mal seit dem Pri­matwech­sel anfangs 2008 gesenkt wird. Nun soll der Umwand­lungssatz ab 2022 stufen­weise von 5.3 % auf 5 % gesenkt werden.

Die Senkung bedeutet, dass pro CHF 100’000 Alter­skap­i­tal im Renten­fall (mit Rentenal­ter 65) noch CHF 5’000 Jahres­rente bezahlt wer­den. Im Jahre 2007 lag die Jahres­rente pro CHF 100’000 noch bei CHF 7’200 mit Rentenal­ter 63. Ver­gle­icht man die bei­den Beträge, so wer­den die Mitar­bei­t­en­den ab 2024 mit mehr als 30 % weniger Rente in Pen­sion gehen, als jemand der 2007 pen­sion­iert wurde. Wir Arbeit­nehmenden haben in all diesen vier Sanierungss­chrit­ten die Last alleine getragen.

Aus Sicht des ASPV ist die erneute Senkung des Umwand­lungssatzes ein völ­lig über­hasteter und unbe­grün­de­ter Schritt. 2019 hat die APK ein Net­to­ergeb­nis von CHF 1’049 Mio. aus­gewiesen, was ein­er Gesamt­per­for­mance von 9.92 % entspricht. Das ist grossar­tig. Das zu erwartende Ergeb­nis für 2020 ist sicher­lich belastet durch Ein­schränkun­gen aus den Fol­gen der Pan­demie. Trotz­dem ist Schwarz­malen fehl am Platz. Der Aktien­markt Schweiz zeigt, dass der Swiss Mar­ket Index (SMI) im Moment trotz Coro­na-Pan­demie lediglich ca. 4 % tiefer ste­ht als Ende 2019. Ein Zwis­chen­stand, der pos­i­tiv über­rascht und kaum für die Begrün­dung ein­er Senkung des Umwand­lungssatzes herange­zo­gen wer­den kann. Die APK zeich­net nicht nur da ein düsteres Bild auf hypo­thetis­chen Annah­men ohne konkrete Faktenlage.

Es hat schlicht keinen Grund für eine erneute Senkung des Umwand­lungssatzes gegeben. Erschw­erend kommt hinzu, dass dies ein­mal mehr ohne finanzielle Beteili­gung der Arbeit­ge­ber­schaft geschehen ist. Das ist ein ein­seit­iger Entscheid gewe­sen und wird unser­er­seits nicht goutiert.

Der ASPV wird die Sache genau analysieren und behält sich weit­ere Schritte vor.